Unternavigation Das Unternehmen

 
 

Michael Rotermund
Manager Communications

Tel.: +49 4630 975-275
Fax: +49 4630 975-261
E-Mail: michael.rotermund(at)dbl-zentrale.com

 
 
 

Große Stammzellspenderaktion bei DÄNISCHES BETTENLAGER.

Pressetext herunterladen
PDF-Dokument
Bildmaterial herunterladen
JPG (300 DPI)
JPG (72 DPI)

27.11.18

"Feiern & helfen" - große Stammzellspender-Typisierungsaktion bei den Jahresfeiern von DÄNISCHES BETTENLAGER: über 500 neu registrierte potentielle Spender gefunden

In jedem Jahr lädt die Geschäftsführung von DÄNISCHES BETTENLAGER alle Mitarbeiter des Unternehmens zu einer (bzw. aus logistischen Gründen zu zwei) großen Jahresfeiern ein, um gemeinsam das Geschäftsjahr und die erreichten Ziele zu feiern.

In diesem Jahr standen die beiden Jahresfeiern in Hannover und München unter einem besonderen Zeichen: „Feiern & helfen“ sollte der Gedanke sein, der die Festlichkeiten begleitete. Und so fanden vor Ort Typisierungsaktionen statt, um unter den feiernden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglichst viele potentielle Stammzellspender für Menschen zu finden, die an Blutkrebs und anderen Leukämie-Krankheiten leiden und denen häufig nur mit einer Spende neuer, gesunder Stammzellen zu helfen ist.

 

Stammzellspender retten Leben.

Hintergrund: In Deutschland erkranken jährlich 13.000 Menschen an Blutkrebs und Leukämien. 70% der erkrankten sind auf einen Spender außerhalb der eigenen Familie angewiesen. Organisationen wie die „Deutsche Stammzellspenderdatei“ (DSSD) oder die “Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern“ (AKB) sind bemüht, ihre Datenbanken potentieller Spender kontinuierlich zu erweitern, damit möglichst jeder Patient eine zweite Chance auf das Leben erhält. Die Typisierung ist dazu der erste Schritt und erfolgt ganz einfach und unkompliziert über einen Abstrich der Mundschleimhaut mit einem Wattestäbchen.

 

Über 20% der Gäste ließen sich typisieren

Gesagt, getan! Die Typisierungsaktionen stießen bei beiden Feiern auf großes Interesse und eine hohe Beteiligung: Über 500 Mitarbeiter folgten dem Aufruf und ließen sich als potentielle Lebensretter mittels eines Wattestäbchenabstriches im Mund registrieren. Es gab viel positives Feedback der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für diese Aktion, denn kaum eine Familie ist nicht mittelbar oder unmittelbar vom Thema Krebs betroffen.

Grit Schulz, Koordinatorin der DSSD-NORD-OST: „Die Resonanz war wunderbar! Über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ließen sich mittels eines Wattestäbchenabstriches im Mund in die Datei aufnehmen. Selbst eine Empfängerin von Stammzellen war vor Ort und fand viele lobende Worte! Wir möchten uns ganz herzlich für diese Möglichkeit, dabei sein zu dürfen, bedanken!“

Auch Ole N. Nielsen, Geschäftsleitung DÄNISCHES BETTENLAGER, zeigte sich sehr erfreut über das Engagement: „Jeder kann eines Tages auf eine Stammzellenspende angewiesen sein und jeder kann durch die Typisierung potentieller Lebensretter werden. Ich freue mich über die große Resonanz auf unserer Jahresfeier und hoffe, dass wir künftig vielleicht jemandem helfen können.“

Zurück zur Newsübersicht